Sammlung von Arbeitshilfen rund um das Thema Taufe.

Aber man muss doch glauben? Über ein schier unüberwindliches Missverständnis

Der folgende Beitrag befasst sich mit einer Verhältnisbestimmung von Glaube und Taufe. Eine Debatte wird aufgegriffen, über die viel Unsicherheit in der Kirche zu herrschen scheint.

19.01.2011

Die zweite Geburt

In der Taufe schenkt Gott neues Leben. Der Täufling bekommt „Christus angezogen“. Aber was bedeutet das? Was geschieht bei einer Taufe? Pfarrer Dr. Gottfried Martens (Berlin-Zehlendorf) beantwortet im Folgenden häufig gestellte Fragen zur Taufe.

„Ich will nicht ins Paradies. wenn der Weg dorthin so schwierig ist…“ heißt es auf einer CD der Rockgruppe ,Die Toten Hosen‘, ..ich stelle keinen Antrag auf Asyl, meinetwegen bleib ich hier.“

„Melanchthon tauft“ – so heißt ein Altarbild von Lukas Cranach in der Stadtkirche zu Wittenberg. Pastor i.R. Johannes Rüger führt mit einer Bildbetrachtung in die tiefere Bedeutung des Werks ein.

Augen auf beim „Paten-Casting“! Denn die Wahl der richtigen Paten kann für den Täufling von großer Bedeutung sein. Deshalb sollten die frisch gebackenen Eltern sorgfältig auswählen, wer mit am Taufstein stehen soll. Die folgenden Anregungen sollen die richtige Entscheidung erleichtern.

Fünf Theologen der SELK beantworten Fragen, die den einen oder anderen im Zusammenhang mit der Taufe bewegen:

Kommen alle Ungetauften in die Hölle?
Eile bei der Taufe – muss das wirklich sein?
Ist mir der Himmel durch die Taufe gewiß?
„Mein Kind soll selbst entscheiden“ – eine gute Idee?
Was ist dran an der Erbsünde?